Rechtsanwalt Alexander Klemme
Kanzleiprofil| Rechtsgebiete & Themen| Mandatserteilung| Kontakt & Anfahrt
Rechtsanwalt Alexander Klemme


Rechtsgebiete & Themen:

» Strafrecht
» Strafbefehl
» Jugendstrafrecht
» Jugendstrafverfahren

» Pflichtverteidiger
» Nebenklage
» Mord & Totschlag

» FASD & Strafrecht






Rechtsanwalt Alexander Klemme

Rechtsanwalt
Alexander Klemme
Fröbelstr. 42
33604 Bielefeld

Telefon: (0521) 260 35 822
Fax: (0521) 260 35 809

E-Mail: mail@ra-klemme.de





24h - Notfalltelefonnummer:

Schnelle Hilfe in Strafverteidgungsnotsachen (Bielefelder Hilfe):

(0521) 32 77 965





Mandantenmeinungen:

Meinungen & Bewertungen der Mandanten von RA Klemme bei ANWALT.DE lesen ...

Nebenklagevertretung / Opferanwalt in Bielefeld und NRW


Oftmals besuchen Opfer einer Straftat Rechtsanwalt und Strafverteidiger Alexander Klemme in seiner Kanzlei in der Fröbelstr. 42 (Bielefeld), um zu erfahren, was es bedeutet, eine Nebenklage zu erheben. Gern gibt Rechtsanwalt Klemme Ihnen vorab schon einmal ein paar grundlegende Einblicke in die Nebenklage:

Der Staatsanwalt vertritt im strafrechtlichen Hauptverfahren gegen den Angeklagten die Anklage. Dieser stellt auch fest, dass im jeweils vorliegenden Fall die Gesetze (auch bezeichnet als Regeln des Staates) gebrochen worden sind. Sofern der Staatsanwalt von der Schuld des Angeklagten überzeugt ist, versucht er durch seine Anklage die Verurteilung des Täters zu erreichen.

Unmittelbar hat die Rolle des Staatsanwaltes (Anklagevertreter) nichts mit dem jeweiligen Opfer zu tun. Aussage, Spuren und Angaben des jeweiligen Opfers sind Beweismittel im Strafverfahren.

Opfer haben oftmals auch ein persönliches Interesse am Verfahren und dessen Ausgang. Dies hat auch der Gesetzgeber erkannt und gibt dem Opfer die Möglichkeit, als Nebenkläger aufzutreten und so aktiv am Prozess mitzuwirken. Die Nebenklage gibt dem Opfer einer Straftat Rechte im Strafverfahren, die denen eines Verteidigers für den Angeklagten gleichkommen. Der Nebenkläger darf z.B. während des gesamten Verhandlungsverlaufes im Sitzungssaal verweilen (auch bei der Aussage des Angeklagten), hat das Recht, eigene Beweisanträge zu stellen und kann am Ende der Verhandlung ein eigenes Plädoyer halten. All diese Dinge übernimmt Rechtsanwalt Alexander Klemme als Ihr zuverlässiger Nebenklagevertreter gern und kompetent für Sie. Dieser erhält auch die gesamte gerichtliche Handakte in Abschrift erteilt (mit beantragter Akteneinsicht).

Sollten Sie eine Nebenklage begehren, ist es sinnvoll, dass Sie sich von Rechtsanwalt Klemme vertreten lassen. Als erfahrener Strafverteidiger kennt er sämtliche Prozessabläufe und kann für Sie das Maximum herausholen. Umgangssprachlich nennt man den Anwalt der Nebenklage Nebenklagevertreter oder auch gern einmal Opferanwalt. Es ist sinnvoll, sich als Opfer / Nebenkläger auf jeden Fall anwaltlich vertreten zu lassen, weil nur ein Anwalt sicher auf der Klaviatur des Strafprozesses spielen kann.
Der Anwalt des Nebenklägers heißt Nebenklagevertreter.

Auch für eine Nebenklage entstehen Kosten, dies soll Ihnen nicht verschwiegen bleiben. In vielen Fällen wird der Nebenklagevertreter jedoch vom Gericht beigeordnet, so dass die Kosten für den Nebenklagevertreter in die Gerichtskosten einfließen und diese trägt, bei einer Verurteilung des Angeklagten, der Angeklagte. Ihnen als Nebenkläger würden somit keine Kosten entstehen. Eine andere Möglichkeit wäre die so genannte Prozesskostenhilfe, die Sie, nach einem ausführlichen Vorgespräch mit Rechtsanwalt und Strafverteidiger Alexander Klemme, beim jeweils zuständigen Gericht beantragen können, oder durch Ihren Nebenklagevertreter beantragen lassen können.

Wichtig ist, dass Sie wissen, dass der Nebenkläger sich zu jederzeit des Verfahrens als Nebenkläger anschließen bzw. sich zur Nebenklage entschließen kann. Ratsam ist jedoch die Variante, sich zu einem frühen Verfahrensstadium zur Nebenklage zu entscheiden. Damit geben Sie Rechtsanwalt Klemme die Möglichkeit, frühstmöglich Akteneinsicht beantragen zu können und sich selbst, wie auch Sie, nach einem gehörigen Aktenstudium auf den Stand der Dinge zu bringen.

Die StPO regelt in § 395 die Delikte, bei denen eine Nebenklage möglich ist:
  • Straftaten gegen das Leben
  • Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung
  • Straftaten gegen die körperliche Unversehrtheit
  • Straftaten gegen die persönliche Freiheit
  • Straftaten gegen die persönliche Selbstbestimmung
  • Straftaten gegen die persönliche Ehre bei schweren Tatfolgen
  • Straftaten gegen das Eigentum bei schweren Tatfolgen
Bereits im Vorfeld zu einer Nebenklage können Sie als Opfer wichtige und gute Hilfestellung, für Rechtsanwalt Klemme als Ihren Nebenklagevertreter, geben - Ich gebe Ihnen vorab schon einmal einige Ratschläge, wie Ihre Hilfestellung aussehen könnte:

Sichern Sie Beweise:

  • Lassen Sie von Ihrem Arzt ein ärztliches Attest über Verletzungen (auch psychischer
  • Machen Sie Fotos von Ihren Verletzungen, Beschädigungen und auch vom Tatort
  • Bewahren Sie verschmutzte und beschädigte Kleidung auf
  • Notieren Sie Namen und Anschriften von Zeugen
  • Auch Zeugen vom "Hören-Sagen" könnten später hilfreich und von Bedeutung sein

Fertigen Sie ein Gedächtnisprotokoll:

Manchmal dauert es eine ganze Weile, bis die Opfer sich zu einer Anzeige durchringen können. Bis es im Zuge dessen dann zu einer Vernehmung kommt, kann schon einige Zeit ins Land ziehen und manche Dinge, die unter Umständen von großer Bedeutung sein können, werden in Vergessenheit geraten. Machen Sie aus diesen Gründen ein Gedächtnisprotokoll. So ein Protokoll ist eine wichtige Stütze und schützt Sie davor, eventuell wichtige Details zu vergessen.

Suchen Sie frühzeitig rechtliche Beratung von Rechtsanwalt Klemme:

Rechtsanwalt Alexander Klemme als erfahrener Strafverteidiger kann schon vor Anzeigenerstattung eine Einschätzung der vorliegenden Tat vornehmen und Ihnen rechtlichen Rat geben. Zum Beispiel erreicht Strafverteidiger Klemme, dass Ihre privaten Daten (Anschrift, etc.) nicht zwingend in der polizeilichen Akte stehen und somit auch nicht die Gefahr besteht, dass der Angeklagte Ihre Daten durch Akteneinsicht seines (Pflicht-)Verteidigers bekommt. Mit der anwaltlichen Vertretung durch Rechtsanwalt Klemme können sinnvolle Ermittlungen angeregt, Akteneinsicht erhalten, Anträge gestellt werden, und Sie werden kompetent, erfahren, umfassend und ehrlich über das Verfahren informiert.

Bei Gericht kann Rechtsanwalt Alexander Klemme ggf. Anordnungen zum Schutz vor weiteren Übergriffen oder Belästigungen gegen Ihre Person durch den Täter beantragen.

Durch Ihren Nebenklagevertreter Rechtsanwalt und Strafverteidiger Alexander Klemme kann Schmerzensgeld und Schadensersatz geltend gemacht, sowie ggf. auch eine Rente nach dem Opferentschädigungsgesetz (OEG) beantragt werden.
RA Alexander Klemme > Nebenklage / Opferanwalt